Coronaschutz bei Arbeitsverhältnissen in tierärztlichen Praxen und Kliniken

24.11.2021

Coronaschutz bei Arbeitsverhältnissen in tierärztlichen Praxen und Kliniken

Das neue Infektionsschutzgesetz ist heute in Kraft getreten.
Der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sind folgende Informationen zu entnehmen:

Arbeitnehmer und Arbeitgeber

  • Der Zutritt zur Arbeitsstätte ist künftig nur Beschäftigten mit 3G-Status erlaubt, darüber muss der Arbeitgeber barrierefrei informieren.
  • Vor Betreten der Arbeitsstätte muss ein Nachweis über den Impf- bzw. Genesenenstatus oder ein gültiger Negativtest kontrolliert werden. Ausnahmen gelten nur, wenn unmittelbar vor Ort ein Test gemacht oder ein Impfangebot wahrgenommen wird. Die Bürgertests sind wieder kostenlos.
  • Verstöße werden auf Seiten der Arbeitgeber und der Beschäftigten mit einem Bußgeld geahndet und können für Beschäftigte arbeitsrechtliche Konsequenzen haben.
  • Die Daten über den Geimpft-, Genesen- oder Getestet-Status dürfen von den Arbeitgebern zur Erfüllung der Kontroll- und Dokumentationspflichten und zur besseren Anpassung der betrieblichen Hygienekonzepte verarbeitet, aber nicht langfristig gespeichert werden.

Für weitere Informationen:
https://www.bmas.de/DE/Corona/Fragen-und-Antworten/Fragen-und-Antworten-ASVO/faq-corona-asvo.html


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Youtube-Videos, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen