Kopfgrafik
 
 

bpt-Landesverband Baden-Württemberg

Aktuelles

 

Aktuelles zu SARS-CoV 2:

Aktuelle Informationen und belastbare Informationen finden Sie auf der Homepage der Landestierärztekammer - www.ltk-bw.de/nachrichten-ltk-bw/corona.html 

Oder der Homepage der BTK - www.bundestieraerztekammer.de/

Für Praxisinhaber und Tierbesitzer:
Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie haben der Europäische Tierärzteverband (FVE) zusammen mit dem Dachverband der Kleintierärzteverbände (FECAVA) Empfehlungen herausgegeben, die Tierbesitzer beim Tierarztbesuch beachten sollten:

  • Vereinbaren Sie einen Termin per Telefon oder online.
  • Lassen Sie sich vor dem Tierarztbesuch von Ihrem Tierarzt telefonisch beraten.
  • Suchen Sie den Tierarzt nur in dringenden Fällen auf.
  • Nur eine gesunde erwachsene Person sollte das Haustier begleiten.
  • Warten Sie nach der Ankunft draußen und folgen Sie den Anweisungen des Personals.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Eintreten, wenn Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt (kein Händeschütteln) und halten Sie stets einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ein.
  • Versuchen Sie, im Warte- und Beratungsraum nichts zu berühren.
  • Die kontaktlose Bezahlung wird bevorzugt.
  • Und vergessen Sie nicht, sich oft und richtig die Hände zu waschen.
 
 
 

Save the Date!

Fortbildung des bpt-LV Baden-Württemberg am 24.10.2020 im Remstal mit anschließender Mitglieds- und KOL-Versammlung

Thema der Fortbildung: "Digitalisierung - Entwicklung und Nutzen für die Tierärztliche Praxis"
Weitere Informationen

 
 
 
 

Fortbildung des bpt-LV Baden-Württemberg am 23.11.2019

Arbeitsrecht und Arbeitssicherheit im Praxisalltag
Arbeitsrecht und Arbeitssicherheit im Praxisalltag
 
 

Fragen über Fragen in Bezug auf die neue TÄHAV   

Die praktische Umsetzung der seit dem 01.03.2018 ohne Übergangszeit in Kraft getretenen Novelle der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung (TÄHAV) warf bereits im Vorfeld viele Fragen auf und tut es immer noch. Sowohl Praktiker wie auch Amtstierärzte und Apothekenüberwachung sind mit der Umsetzung gefordert. Um derzeit noch unklare Fragen zu sammeln und von den zuständigen Stellen klären zu lassen, hat der bpt-Landesverband Baden-Württemberg inzwischen eine eigene E-Mail Adresse eingerichtet: taehav@gmx.de. Hier sollen alle Fragen gesammelt und dann an die zuständigen Behörden zur Beantwortung weitergeleitet werden. Sobald Antworten vorliegen, werden diese allen bpt-Mitgliedern zugänglich gemacht. So hoffen wir, möglichst zeitnah unklare Sachverhalte klären zu können. Der bpt-Vorstand hofft auf rege Beteiligung.
 
Gerne dürfen auch Tierärzte, die nicht Mitglied im bpt sind, Fragen senden.

 

Der neue Vertrag über die tierärztliche Turnierbetreuung
Stellungnahme des bpt-Landesverbandes Baden-Württemberg (zur Stellungnahme)

 
 
 
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.