Kopfgrafik
 
 

Verbandsprofil des bpt

Zwecksetzung

Der Zweck des Verbandes ist die Wahrung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen seiner Mitglieder in der Bundesrepublik Deutschland.

Ziele

  • die Unabhängigkeit der praktizierenden Tierärztin/des praktizierenden Tierarztes und ihrer/seiner Berufsausübung 
  • die freie Tierarztwahl 
  • eine angemessene Vergütung aller tierärztlichen Leistungen 
  • die Sicherung maßgeblichen tierärztlichen Einflusses bei allen die Tiergesundheit betreffenden Institutionen 
  • ein gutes kollegiales Verhalten der Verbandsmitglieder 
  • die Nutzbarmachung aller Fortschritte der Wissenschaft, die Gesunderhaltung und die Hebung des Gesundheitszustandes der Haustiere 
  • die Förderung des Tierschutzes 
  • den Schutz des Menschen gegen die ihm aus Haltung und Nutzung von Tieren drohenden Gefahren

Aufgaben

Zur Erreichung seiner Ziele will der bpt:

  1. alle praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzte der Bundesrepublik Deutschland fest zusammenschließen 
  2. das Berufsbild des Tierarztes in seiner Vielfältigkeit der Öffentlichkeit darstellen und durch gezielte Maßnahmen die Interessen der praktizierenden Tierärzte vertreten 
  3. seine Forderungen gegenüber den Institutionen der EU, den Regierungen und Behörden des Bundes, der Länder und der Kommunen sowie allen Organisationen, die tierärztliche Belange betreffen, vertreten 
  4. gestützt auf eine fest gefügte und demokratische Organisation des Verbandes Tarifverhandlungen für die Tierärzte innerhalb und außerhalb öffentlicher Schlachthöfe führen und Tarife für die Berufsgruppe der Tierarzthelferinnen vereinbaren 
  5. mit allen deutschen Organisationen des tierärztlichen Standes sowie den tierärztlichen Organisationen anderer Staaten zusammenarbeiten 
  6. Verbindungen mit den tierärztlichen Fakultäten und Forschungsstätten halten 
  7. in Gemeinschaft mit den Organisationen der übrigen freien Berufe für die Erhaltung und Geltung der freien Berufe eintreten

Maßnahmen

Sein Aufgabenspektrum erfüllt der bpt durch:

  • Analyse des Berufsfeldes praktizierender Tierärzte 
  • Beurteilung von Rechtsetzungsvorhaben 
  • Abgabe von Stellungnahmen 
  • Verhandlungen mit Ministerien, Verwaltungsbehörden, Wirtschaftsorganisationen 
  • Führen von Musterprozessen 
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Information der Mitglieder und verschiedener Zielgruppen der Gesellschaft 
  • Fortbildungsförderung für Tierärzte aller Fachrichtungen sowie TierarzthelferInnen über die Angebote der bpt Akademie GmbH
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.