Kopfgrafik
 
 

Willkommen

 
UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE - JETZT MITMACHEN!
 

Aktuelle Meldungen

 
  • 18.08.2021 Lohnt eine Tierkrankenversicherung? - Stiftung Warentest testet Hundeversicherungen

    In der September-Ausgabe von Finanztest werden die aktuellen Testergebnisse der Stiftung Warentest für OP- und Vollversicherungen für Hunde veröffentlicht. Der bpt war über den ‚Projektbeirat TKV‘ an der Untersuchung beteiligt. Lesen Sie mehr zu den Ergebnissen.

  • 13.08.2021 Hintergrundinformationen zur bpt-Unterschriftenkampagne

    Nicht nur der bpt, auch viele andere Verbände kommen zu anderen rechtlichen Bewertungen hinsichtlich des beantragten Antibiotikaanwendungsverbots als sie von MdEP Martin Häusling und einigen wenigen anderen Personen vorgebracht werden. Dazu einige Hintergrundinformation...

  • 12.08.2021 bpt-Unterschriftenkampagne: Offener Brief zur Androhung rechtlicher Schritte von MEP Häusling

    Lesen Sie hier die Reaktion von bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder auf den Offenen Brief von MEP Häusling betreffend die bpt-Unterschriftenkampagne zum befürchteten EU-Antibiotikaverbot für Tiere...

  • 09.08.2021 Tierärzteverband startet Unterschriftenkampagne gegen weitreichendes Antibiotikaverbot

    Mit einem Aufruf an seine Mitgliedspraxen startet der bpt morgen eine Kampagne, um bei Tierhaltern aller Tierarten bis zum 8. September Unterschriften gegen das vom EU-Parlament geplante weitreichende Antibiotikaverbot zu sammeln. Im Vorfeld der finalen Abstimmung in Brüssel Mitte September sollen die gesammelten Unterschriften an die deutschen Abgeordneten im EU-Parlament übergeben werden. Damit will der Verband ein starkes politisches Zeichen setzen und deutlich machen, dass er das geplante Anwendungsverbot bestimmter Antibiotika bei Tieren für tierschutzwidrig hält, weil viele Krankheiten dann nicht mehr oder nicht mehr adäquat behandelt werden könnten...

  • 09.08.2021 Infos für Tierarztpraxen: Unterschriftenkampagne gegen weitreichendes EU-Antibiotikaverbot!

    Weil das Europäische Parlament wissenschaftliche Fakten ignoriert, steht zu befürchten, dass viele bewährte Antibiotika in Zukunft nicht mehr zur Behandlung von Tieren eingesetzt werden dürfen. Bereits im September will das Europäische Parlament darüber abstimmen. Der bpt hält ein solches Anwendungsverbot von Antibiotika bei Tieren aus Tierschutzgründen nicht für gerechtfertigt und setzt sich dafür ein, dass alle zugelassenen Antibiotika auch in Zukunft weiter zur Behandlung von allen Tieren eingesetzt werden dürfen...

  • 21.07.2021 Erfolgreiches Praxismanagement: Zweite Runde des berufsbegleitenden Bildungsprogramms

    Der erste Kurs des Weiterbildungsprogramms „Management der Tierarztpraxis/-klinik“ im Mai war schnell ausgebucht. Wegen der großen Nachfrage und um den Kleingruppencharakter zu gewährleisten, startet ein zweiter Durchgang des Weiterbildungsprogramms noch in diesem Jahr Anfang September.

  • 14.07.2021 Enttäuschung über mangelnde Rücksichtnahme von EU-Abgeordneten auf Gesundheit und Wohlergehen von Tieren und Ablehnung wissenschaftlicher Expertise

    Die Mitglieder des EU-Ausschusses für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) haben gestern mit 38 Ja-Stimmen zu 18 Nein-Stimmen und 22 Enthaltungen dafür gestimmt, die wissenschaftliche Bewertung von EMA, EFSA und ECDC hinsichtlich der „Kriterien für die Einstufung antimikrobieller Mittel, die für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind“ abzulehnen.

  • 09.07.2021 Tierärzteverband fordert: Bei der Kategorisierung von Antibiotika müssen Wissenschaft und Tierschutzbelange Vorrang vor Politik haben

    Über den von der EU-Kommission vorgeschlagenen delegierten Rechtsakt über „Kriterien für die Einstufung antimikrobieller Mittel, die für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind“ wird im zuständigen EU-Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am kommenden Dienstag abgestimmt. Ein kurzfristig eingebrachter Entschließungsantrag einiger EU-Abgeordneter soll die Kriterien noch strenger gestalten und so ein weitreichendes Verbot des Antibiotikaeinsatzes bei Tieren erreichen. Nicht nur lebensmittelerzeugende Tiere wären davon betroffen, sondern ALLE Tierarten. Ein erheblicher Therapienotstand mit schwerwiegende Auswirkungen auf die Tiergesundheit und das Wohlergehen der Tiere und potenziell auch auf die öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit wären die Folge.

  • 01.07.2021 bpt wirbt bei MEPs für Zustimmung zu wissenschaftlichem EMA-Vorschlag für Kategorisierung von Antibiotika

    Wie Ende letzter Woche bekannt wurde, wollen die Grünen entgegen dem Vorschlag von EMA und EU-KOM im zuständigen ENVI-Ausschuss des EU-Parlaments ein weitreichendes Verbot des Antibiotikaeinsatzes bei Nutz- und Kleintieren erreichen. Bereits für kommende Woche ist eine weitere Aussprache im ENVI terminiert, am 12./13. Juli soll dann bereits entschieden werden. Präsident Dr. Moder hat deshalb gestern alle deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments im federführenden ENVI- und mitberatenden AGRI-Ausschuss angeschrieben und nochmals betont, dass das EU-Parlament seine Entscheidung nicht auf politische, sondern auf wissenschaftliche Kriterien der EMA stützen sollte. Auch auf europäischer Ebene wurden zahlreiche entsprechende Aktivitäten angestoßen. Zum Download des Schreibens hier klicken.

  • 29.06.2021 FLI sucht Studienteilnehmer/innen für bundesweite Querschnittsstudie

    Für eine bundesweite Querschnittsstudie bittet das Institut für Epidemiologie des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) niedergelassene Tierärztinnen und Tierärzte um Mithilfe bei der Akquise von Hunde- und Katzenhaltern, in deren Haushalt mindestens eine Person in den vergangenen sechs Wochen mit SARS-CoV-2 infiziert war, um mittels einer Blutprobe die Seroprävalenz bei Hunden und Katzen einzuschätzen, die in von SARS-CoV-2 betroffenen Haushalten in Deutschland gehalten werden.

 
 
 

Wir bilden die Zukunft aus!

Wir bilden die Zukunft aus!
 

Tagungsvideos


 

bpt-INTENSIV 2021 DIGITAL

bpt-INTENSIV 2010 DIGITAL

bpt-Kongress 2020 DIGITAL

Career Day Highlights mit Blick hinter die Kulissen

bpt-Kongress 2020 DIGITAL - Career Day Highlights
 

Nutztiere


 
Nutztiere: Tierschutz und Tierwohl - Jeder ist verantwortlich
 
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.