Kopfgrafik
 
 

Willkommen

 
UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE - JETZT MITMACHEN!
 

Aktuelle Meldungen

 
  • 21.04.2021 EU-Tiergesundheitsrecht tritt heute in Kraft

    Ab heute ist das neue EU-Tiergesundheitsrecht anzuwenden. Es gilt unmittelbar in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Im Grundsatz wurden die Bestimmungen des bisher geltenden Rechts in das neue EU-Tiergesundheitsrecht übernommen. Allerdings ist auch Neues hinzugekommen.

  • 20.04.2021 Ab heute: Verpflichtung aller Arbeitgeber zum Anbieten von Corona-Schnelltests

    Heute ist die Änderung der Arbeitsschutz-Verordnung in Kraft getreten, nach der alle Arbeitgeber zur Minderung des betrieblichen SARS-COV-2-Infektionsrisikos dazu verpflichtet sind, ihren Beschäftigten, die nicht ausschließlich im Homeoffice tätig sind, mindestens einmal pro Kalenderwoche einen Test in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anzubieten.

  • 16.04.2021 TAMG-Gesetzentwurf: Werbung für bpt-Positionen in Berlin

    Im Vorfeld der 1. Lesung zum Gesetzentwurf für ein nationales Tierarzneimitelgesetz (TAMG) nächste Woche im Bundestag haben bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder und Geschäftsführer Heiko Färber am gestrigen Donnerstag (14. April) nochmal bei den zuständigen Verhandlungsführern und Berichterstattern der CDU/ CSU-SPD-Koalition und beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eindringlich für die bpt-Positionen geworben. Grundlage dafür war das vom bpt-Bundesvorstand am vergangenen Mittwoch verabschiedete Positionspapier. Lesen Sie hier mehr (Mitglieder-Login erforderlich).

  • 13.04.2021 Bundeskabinett beschließt Corona-Testpflicht in Unternehmen

    Seit einigen Wochen war es im Gespräch – heute Morgen wurde es vom Bundeskabinett beschlossen: Alle Unternehmen in Deutschland müssen ihren Beschäftigten verpflichtend Corona-Tests anbieten. Eine damit einhergehende Verpflichtung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sich auch tatsächlich testen zu lassen, gibt es nicht.

  • 01.04.2021 bpt-INTENSIV Kleintier 2021: Anmeldestart für die renommierte digitale Kleintiertagung

    In diesem Jahr wird die bpt-INTENSIV Kleintiertagung vom 29. April bis 2. Mai rein digital stattfinden. Das wurde Anfang Januar als Reaktion auf die anhaltende Pandemie beschlossen. Eine Rückkehr zur Präsenz ist für 2022 geplant. Auch im flexiblen Digitalformat hat der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) wieder ein qualitativ hochwertiges, praxisorientiertes Fortbildungsprogramm organisiert. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

  • 31.03.2021 Online-Umfrage zur Zukunft der Veterinärmedizin in Deutschland aus ökonomischer Sicht

    Ziel der aktuellen Umfrage, die die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Witten/Herdecke unter der Leitung von Prof. Dr. Jan Ehlers und Prof. Dr. André Schmidt im Rahmen einer Dissertation durchführt ist es, den aktuellen Status Quo zur ökonomischen Wissensvermittlung im Tiermedizinstudium zu ermitteln und Lösungsansätze für die aktuellen und zukünftigen ökonomischen Herausforderungen zu schaffen, um die Attraktivität des Berufsstandes langfristig zu steigern. Von der Studie erwarten wir wichtige Ergebnisse für die künftige Gestaltung des tierärztlichen Curriculums im Bereich Ökonomie. Wir bitten darum, sich deshalb 15 Minuten Zeit für die Teilnahme an dieser Umfrage zu nehmen. Zur Umfrage bitte hier klicken.

  • 24.03.2021 - Kurzmeldung - Bundesregierung bringt Nationales Tierarzneimittelgesetz auf den Weg

    In seiner heutigen Sitzung hat das Bundeskabinett den von Bundesgesundheits- und Bundeslandwirtschaftsministerium gemeinsam erarbeiteten Gesetzentwurf zur Schaffung eines nationalen Tierarzneimittelgesetzes beschlossen und auf den parlamentarischen Weg gebracht. Der Entwurf im Wortlaut liegt noch nicht vor. Die erste Lesung im Deutschen Bundestag ist bereits für Ende April vorgesehen. Da der Gesetzentwurf den betroffenen Gruppen leider erst sehr kurzfristig zur Stellungnahme zugeleitet wurde, ist eine abschließende Beurteilung (noch) nicht möglich. Allerdings gibt es aus Sicht der Tierärzteverbände eine Reihe fachlicher Bedenken, die bis dato nicht berücksichtigt sind und nun vom bpt in das parlamentarische Verfahren eingebracht werden.

  • 24.03.2021 Corona-Schutzimpfungen: Sind Tierärztinnen und Tierärzte in die Prioritätsgruppe 2 einzuordnen?

    Bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres hat der bpt von der Bundesregierung eine Priorisierung der praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzte gefordert. In der am 11. März veröffentlichten Corona-Impfverordnung sind die Heilberufe nun explizit in Priorisierungsgruppe 2 genannt, damit also auch Tierärzte/innen. Einzelne Bundesländer haben das auch schon umgesetzt. Lesen Sie hier ein Statement aus dem bpt-Rechtsreferat.

  • 23.03.2021 Unzufrieden im Traumberuf: Angestellte Tierärzte beklagen überlange Arbeitszeiten und Unterbezahlung

    Viele angestellte Tierärztinnen und Tierärzte arbeiten länger, als es das Arbeitszeitgesetz erlaubt. Ihre Arbeitszeit wird jedoch häufig gar nicht erfasst. Das hat eine Umfrage des Arbeitskreises Angestellte Tierärzte im bpt im vergangenen Jahr unter angestellten Tierärzten ergeben. bpt-Präsident Moder appelliert deshalb an alle tierärztlichen Arbeitgeber den rechtlichen Rahmen des Arbeitszeitgesetzes zu beachten.

  • 22.03.2021 Umfrage: Einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte für Hund und Katze (eEPA)

    Durch eine schnellere Integration von Tier und Besitzer in die Praxissoftware beim Tierarzt mit Hilfe einer eEPA kann Arbeitszeit gespart und im Notdienst kostbare Zeit gewonnen werden. Diese Umfrage ist Teil eines Dissertationsprojektes und soll in Erfahrung bringen, wie die Bereitschaft wäre, mit einer eEPA zu arbeiten bzw. wie Kenntnisstand und Interesse für diese Thematik bereits sind.

 
 
 
Impfen für Afrika zoom

Impfen für Afrika 
27.9. - 1.10.2021
Jetzt anmelden »

 
 
Wir bilden die Zukunft aus!

Wir bilden die
Zukunft aus!

 

Tagungsvideos


 

bpt-INTENSIV 2021 DIGITAL

bpt-INTENSIV 2010 DIGITAL

bpt-Kongress 2020 DIGITAL

Career Day Highlights mit Blick hinter die Kulissen

bpt-Kongress 2020 DIGITAL - Career Day Highlights
 

Nutztiere


 
Nutztiere: Tierschutz und Tierwohl - Jeder ist verantwortlich
 
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.