Kopfgrafik
 
 
 
 

Willkommen

 

Aktuelle Meldungen

 

Antibiotika-Resistenzen
Sammlung informativer Websites und Dokumente

 
  • 13.09.2016 StIKo Vet: Aktualisierte Stellungnahme zur Immunisierung der Hunde gegen Leptospirose

    Das Paul-Ehrlich-Institut hat auf eine Zunahme der Nebenwirkungsmeldungen bei Leptospirose-Impfungen hingewiesen, die mit der Markteinführung der Impfstoffe mit drei oder vier Leptospiren-Komponenten in Zusammenhang zu stehen scheint. Trotz dieser möglichen Nebenwirkungen ist die Immunisierung gegen Leptospiren als Core-Impfung anzusehen. Angesichts der in Deutschland vermutlich vorherrschenden Serovare ist es wichtig, den Impfschutz auf die Serogruppen Grippotyphosa und Australis auszudehnen.

  • 09.09.2016 Stipendienprogramm für Studierende der Veterinärmedizin

    Merck Animal Health und der europäische Tierärzteverband FVE fördern zehn Tiermedizinstudenten im zweiten und dritten Studienjahr mit Zuschüssen von jeweils 5.000 US-Dollar. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober. Für ausführliche Informationen klicken Sie hier.

  • 08.09.2016 G20 diskutieren über Antibiotikaresistenzen

    Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Volkswirtschaften haben sich bei ihrem Gipfeltreffen am 4. und 5. September im chinesischen Hangzhou über die wichtigsten Probleme der Welt ausgetauscht. Unter anderem stand auch die Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen auf der Agenda.

  • 01.09.2016 Exklusiv für bpt-Mitglieder: Kostenloses WLAN fürs Wartezimmer

    Die aktuellen Entwicklungen im Kleintiermarkt sprechen eine deutliche Sprache: Klinikketten versuchen sich im Bereich der Tiermedizin in Deutschland neu zu etablieren. Dem gilt es mit gesteigerter Service-Qualität und neuen Serviceleistungen in den Tierarztpraxen zu begegnen. Damit erhöhen sich die Kundenzufriedenheit und auch Kundenbindung. Eine attraktive Serviceleistung für bpt-Mitglieder bietet der neue Rahmenvertrag „Leistungsstarkes WLAN fürs Wartezimmer“. Weitere Infos hier (Login erforderlich).

  • 29.08.2016 Der aktuelle Fall: „Paraffinöl“

    In der jüngsten Vergangenheit ist eine größere Anzahl von strafrechtlichen Ermittlungsverfahren gegen Tierärzte im Zusammenhang mit dem Erwerb von Paraffinöl eingeleitet worden. Nach Auffassung der Veterinärbehörde handele es sich um ein im konkreten Fall nicht zugelassenes Arzneimittel. Rechtsanwalt Jürgen Althaus erläutert die Problematik (Mitglieder-Login erforderlich).

  • 15.08.2016 BMEL: Verschleppung der Afrikanischen Schweinepest verhindern

    Die Afrikanische Schweinepest (ASP) tritt seit 2014 in den baltischen Staaten und in Polen auf. Zuletzt kam es Anfang August 50 km westlich von allen bisher aus Polen gemeldeten Fällen zu einem neuen Ausbruch. Das BMEL nimmt dies zum Anlass, Verbraucher, Tierhalter, Viehhändler und Jäger erneut auf wichtige Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der Seuche hinzuweisen.

  • 15.08.2016 DMK / Milkmaster: Informationsveranstaltung für NutztierpraktikerInnen

    Die DMK Deutsche Milchkontor GmbH lädt im Nutztierbereich tätige Tierärztinnen und Tierärzte ein, das Milkmaster-Programm kennenzulernen, das im Rahmen der DMK-Nachhaltigkeitsstrategie 2020 für die Milcherzeuger entwickelt wurde. Nähere Informationen und Termine der kostenfreien Informationsveranstaltungen im Mitgliederbereich

  • 11.08.2016 - Kurzmeldung - Jetzt amtlich: Neues Tierisches Nebenproduktebeseitigungsgesetz

    Heute wurde das neue Tierische Nebenproduktebeseitigungsgesetz im Bundesgesetzblatt verkündet. Der Bundesrat hatte im Juli seine finale Zustimmung zum Gesetzentwurf des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gegeben. Wichtig für Tierärzte: Das Gesetz ermöglicht künftig die Hofsektion auch durch praktizierende Tierärzte - Details dazu müssen aber noch in einer Verordnung geregelt werden. Damit wird eine langjährige bpt-Forderung umgesetzt. Ebenso schafft das Gesetz die Grundlage für das Kremieren von Equiden auch in Deutschland. Das Gesetz tritt am 12. Februar 2017 in Kraft.

  • 10.08.2016 bpt-Kongress 2016 in Hannover: Praxisnahe Fortbildung und aktuelle Berufspolitik

    Auf dem diesjährigen bpt-Kongress vom 17. bis 19. November in Hannover (Messegelände) erwartet die Kongressteilnehmer auch in diesem Jahr ein attraktives Fachprogramm für alle Praxisrichtungen und aktuelle berufspolitische Themen, wie TTIP und Corporates. Nutztier- und Gemischtpraktiker profitieren von der zeitlichen Überlappung zwischen bpt-Kongress und benachbarter EuroTier.

  • 03.08.2016 Tierärzteverband erfreut über weiter gesunkene Antibiotikaabgabemengen - Kein Ausweichen auf kritische Antibiotika erkennbar

    Nach der aktuellen Auswertung der DIMDI-Zahlen wurden im Jahr 2015 mit insgesamt 837 t rund 869 t weniger Antibiotika von pharmazeutischen Unternehmen und Großhändlern an Tierärzte in Deutschland abgegeben als im Jahr 2011. Nicht nachvollziehbar ist der Anstieg der Abgabe von Fluorchinolonen, denn die aktuellen Zahlen des privatwirtschaftlichen QS-Monitorings belegen eine Reduktion der kritischen Antibiotika im Geflügel-, Schweine-, und Kälbermastbereich.

 
 
 
 

Tagungsvideos

bpt-Kongress 2016 Hannover

bpt-Kongress 2015

bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis 2016

bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis 2016
 

Nutztiere

Nutztiere: Tierschutz und Tierwohl - Jeder ist verantwortlich
 

Interviews

Dr. Siegfried Moder über Ziele und Investoren

Dr. Siegfried Moder über Ziele und Investoren

Dr. Hans-Joachim Götz über Reserveantibiotika

Dr. Hans-Joachim Götz über Reserveantibiotika

Dr. Hans-Joachim Götz zum Dispensierrecht

Dr. Hans-Joachim Götz zum Dispensierrecht

Dr. Hans-Joachim Götz zur 16. AMG-Novelle

Dr. Hans-Joachim Götz zur 16. AMG-Novelle

Dr. Hans-Joachim Götz zum Erhalt der GOT

Dr. Hans-Joachim Götz zum Erhalt der Gebührenordnung für Tierärzte

Dr. Hans-Joachim Götz über Reduzierung des Antibiotikaverbrauchs

Dr. Hans-Joachim Götz über Reduzierung des Antibiotikaverbrauchs
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.