Kopfgrafik
 
 

05.10.2011

Rückblick bpt-Kongress 2011:

Hoher Anspruch an Inhalt, Information und Aktualität

Auch in diesem Jahr bot der Kongress des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), der vom 22. bis 25 September in Mainz, der Stadt der Wissenschaft 2011, stattfand, wieder ein inhaltlich anspruchsvolles Spektrum an hochwertigen Veranstaltungen. So ergänzten betriebswirtschaftlich orientierte Angebote, ein Seminar zur Existenzgründung und Veranstaltungen zu den Themenfeldern „ökologische Landwirtschaft“ und „Nutztierhaltung“ die klassischen Fortbildungsangebote für praktizierende Tierärzte.

Großen Anklang fand auch die bpt-Fachmesse, ein „Marktplatz der Möglichkeiten“, auf dem 140 Aussteller ein breites Angebot aus dem gesamten Bereich der Tiermedizin präsentierten. Die direkt in die Fachmesse eingebundenen Vortragssäle sorgten in der Mainzer Rheingoldhalle für kurze Wege zwischen Fortbildung und Messegeschehen.

250 Jahre Tierärzte - 60 Jahre bpt

Der diesjährige bpt-Kongress stand auch im Zeichen von zwei Jubiläen. Im Rahmen des „World Veterinary Year 2011“ wurde die vor 250 Jahren in Lyon markierte Geburtsstunde des tierärztlichen Berufs gefeiert. Ein weiterer Höhepunkt war das 60-jährige Bestehen des bpt, zu dem der parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), Peter Bleser, und zahlreiche Ehrengäste aus dem In- und Ausland herzlich gratulierten. Aus diesem Anlass feierten Kongressbesucher, Aussteller, Referenten und Ehrengäste dann auch eine stimmungsvolle „Geburtstagsparty auf dem Rhein“.

Spannungsfeld Nutztierhaltung

Die Nutztierhaltung im Spannungsfeld von Tierwohl und Ökonomie war das Kernthema der berufspolitischen Veranstaltungen. Hauptredner der Berufspolitischen Kundgebung am Freitagabend waren Staatssekretär Peter Bleser sowie Dr. Horst Schnellhardt, Tierarzt und Mitglied des Europäischen Parlaments. 
Im Rahmen des Berufspolitischen Symposiums entwickelte sich dann am Samstag eine angeregte Diskussion zwischen der rheinland-pfälzischen Staatsministerin Ulrike Höfken, den Bundestags-abgeordneten Dr. Wilhelm Priesmeier (Agrarpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion), Rainer Erdel (Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), dem Präsidenten des Hessischen Bauernverbands, Friedhelm Schneider, und bpt-Präsident Dr. Hans-Joachim Götz.

Position beziehen

Zuvor hatte Götz ein Positionspapier seines Verbands vorgelegt, das aus der fachlichen Sicht der Tierärzteschaft klare Positionen und notwendige Korrekturen im Rahmen der gesellschaftlichen Debatte über die Nutztierhaltung definiert. „Als Aufgabenschwerpunkte stehen für uns, neben der Tierärztlichen Bestandsbetreuung, tiergerechtere Haltungssysteme, der verantwortungsvolle Umgang mit Arzneimitteln und verbesserte Strategien der Tierseuchenbekämpfung auf der Agenda“, erklärte der bpt-Präsident.

Erlebnis: Bauernhof mobil

Unter dem Motto: „Tierärzte und Landwirte: gemeinsam für die Gesundheit von Mensch und Tier“ präsentierte der bpt zusammen mit der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) und in Kooperation mit dem Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd (BWV) einen interaktiven Ausstellungsbauernhof, der den zahlreichen Besuchern am Rheinufer die moderne Landwirtschaft in ihrer großen regionalen Vielfalt näher brachte und vermittelte, welch hoher Stellenwert der tierärztlichen Tätigkeit für das Tierwohl in der Nutztierhaltung zukommt. Rund 12.000 Besucher haben den mobilen Bauernhof an vier Ausstellungstagen besucht.

Präsidiumswahl

Im Rahmen der Mitgliederversammlung in Mainz wurde auch die bpt-Führungsspitze neu gewählt. Dr. Hans-Joachim Götz wurde in seinem Amt als Präsident des Verbands für weitere vier Jahre bestätigt. Als 1. Vizepräsident steht ihm weiterhin Dr. Rainer Schneichel und als 2. Vizepräsidentin die neu gewählte Tierärztin Inge Böhne zur Seite. Komplettiert wird das Führungsteam durch die Präsidiumsbeisitzer Dres. Bernhard Alscher, Klaus Kutschmann, Dirk Neuhaus, Petra Sindern und Tierarzt Rolf Herzel. Des Weiteren wurde als neue Schatzmeisterin Tierärztin Anna Lam gewählt.

Ein voller Erfolg

Für Präsident Götz war die Veranstaltung in Mainz ein großer Erfolg: „Mit 1.295 Kongressteilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Dänemark, Luxemburg, Italien, Litauen und Island konnten wir auch in diesem Jahr wieder mit unseren attraktiven Angeboten punkten. Dass hierbei die Berufspolitik eine immer größere Rolle spielt, zeigt, dass unser Verband als Interessenvertretung der praktizierenden Tierärzteschaft auch in der Politik eine wichtige Rolle spielt. Ich bin sehr zufrieden und freue mich auf den nächsten Kongress, der vom 15. bis 18. November 2012 in Hannover erneut teilparallel zur EuroTier stattfindet.“


Ansprechpartner für diese Meldung:
Pressestelle des bpt: Astrid Behr
Tel. 069 - 66 98 18 - 15
Fax 069 - 66 98 18 - 55
email: bpt.behr@tieraerzteverband.de

 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.