Kopfgrafik
 
 

Pressemitteilungen

24-Stunden-Hotline für Presseanfragen: 01 51 / 14 28 73 64

  • 25.11.2016 Erfolgreicher bpt-Kongress 2016 in Hannover

    Der diesjährige bpt-Kongress, der vom 17. bis 19. November zum fünften Mal auf dem Messegelände in Hannover stattfand, war mit rund 2.600 tierärztlichen Teilnehmern, 140 tiermedizinischen Fachangestellten und 160 Ausstellern wieder einmal ein voller Erfolg.

  • 14.11.2016 Ohne Tiergesundheit kein Tierwohl

    Statement von bpt-Präsident Dr. med. vet. Siegfried Moder anlässlich der heutigen EuroTier-Eröffnungspressekonferenz.

  • 22.09.2016 Weniger statt mehr kritische Antibiotika - Tierärzteverband begrüßt Neuauswertung der Antibiotikaabgabemengen

    Deutliche Abweichungen von den Zahlen des QS-Monitorings ließen bereits darauf schließen: Die am 3. August vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlichten Zahlen zu den in Deutschland 2015 abgegebenen Antibiotikamengen an Tierärzte waren nicht korrekt. Gestern hat das BVL die wegen fehlerhafter Angaben eines Pharmaunternehmens notwendige Neuauswertung der Daten veröffentlicht.

  • 10.08.2016 bpt-Kongress 2016 in Hannover: Praxisnahe Fortbildung und aktuelle Berufspolitik

    Auf dem diesjährigen bpt-Kongress vom 17. bis 19. November in Hannover (Messegelände) erwartet die Kongressteilnehmer auch in diesem Jahr ein attraktives Fachprogramm für alle Praxisrichtungen und aktuelle berufspolitische Themen, wie TTIP und Corporates. Nutztier- und Gemischtpraktiker profitieren von der zeitlichen Überlappung zwischen bpt-Kongress und benachbarter EuroTier.

  • 03.08.2016 Tierärzteverband erfreut über weiter gesunkene Antibiotikaabgabemengen - Kein Ausweichen auf kritische Antibiotika erkennbar

    Nach der aktuellen Auswertung der DIMDI-Zahlen wurden im Jahr 2015 mit insgesamt 837 t rund 869 t weniger Antibiotika von pharmazeutischen Unternehmen und Großhändlern an Tierärzte in Deutschland abgegeben als im Jahr 2011. Nicht nachvollziehbar ist der Anstieg der Abgabe von Fluorchinolonen, denn die aktuellen Zahlen des privatwirtschaftlichen QS-Monitorings belegen eine Reduktion der kritischen Antibiotika im Geflügel-, Schweine-, und Kälbermastbereich.

  • 11.04.2016 Amtschef- und Agrarministerkonferenz: Tierärzteverband fordert faktenbasierte Entscheidungen zu Antibiotikaresistenzen

    Der bpt begrüßt, dass bei der kommenden Amtschef- und Agrarministerkonferenz erneut über Wege und Strategien zur Lösung des wichtigen Themas der Antibiotikaresistenzen beraten wird. Das hat bpt-Präsident, Dr. Siegfried Moder, vergangene Woche in einem Schreiben an die Landwirtschaftsminister von Bund und Ländern hervorgehoben, fordert aber gleichzeitig faktenbasierte Entscheidungen hinsichtlich der weiteren Antibiotikaminimierung.

  • 07.01.2015 Pauschales Verbot von Reserveantibiotika in der Tierhaltung ist tierschutzwidrig

    Bündnis 90/Die Grünen wollen den Einsatz von Reserveantibiotika in der Tierzucht verbieten. Nach Auffassung des bpt sollte erst einmal seitens der Humanmedizin klar definiert werden, welche antimikrobiellen Substanzen wirklich als Reserveantibiotika einzustufen sind, bevor jemand ein Pauschalverbot für die Anwendung in der Tierhaltung fordert.

 

Ihr Ansprechpartner

Astrid Behr
Leitung Externe Kommunikation, Pressestelle
Tel: 069 669818-15
Fax: 069 669818-55
E-Mail Kontakt
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.