Kopfgrafik
 
 

Pressemitteilungen

24-Stunden-Hotline für Presseanfragen: 01 51 / 14 28 73 64

  • 10.08.2016 bpt-Kongress 2016 in Hannover: Praxisnahe Fortbildung und aktuelle Berufspolitik

    Auf dem diesjährigen bpt-Kongress vom 17. bis 19. November in Hannover (Messegelände) erwartet die Kongressteilnehmer auch in diesem Jahr ein attraktives Fachprogramm für alle Praxisrichtungen und aktuelle berufspolitische Themen, wie TTIP und Corporates. Nutztier- und Gemischtpraktiker profitieren von der zeitlichen Überlappung zwischen bpt-Kongress und benachbarter EuroTier.

  • 03.08.2016 Tierärzteverband erfreut über weiter gesunkene Antibiotikaabgabemengen - Kein Ausweichen auf kritische Antibiotika erkennbar

    Nach der aktuellen Auswertung der DIMDI-Zahlen wurden im Jahr 2015 mit insgesamt 837 t rund 869 t weniger Antibiotika von pharmazeutischen Unternehmen und Großhändlern an Tierärzte in Deutschland abgegeben als im Jahr 2011. Nicht nachvollziehbar ist der Anstieg der Abgabe von Fluorchinolonen, denn die aktuellen Zahlen des privatwirtschaftlichen QS-Monitorings belegen eine Reduktion der kritischen Antibiotika im Geflügel-, Schweine-, und Kälbermastbereich.

  • 11.04.2016 Amtschef- und Agrarministerkonferenz: Tierärzteverband fordert faktenbasierte Entscheidungen zu Antibiotikaresistenzen

    Der bpt begrüßt, dass bei der kommenden Amtschef- und Agrarministerkonferenz erneut über Wege und Strategien zur Lösung des wichtigen Themas der Antibiotikaresistenzen beraten wird. Das hat bpt-Präsident, Dr. Siegfried Moder, vergangene Woche in einem Schreiben an die Landwirtschaftsminister von Bund und Ländern hervorgehoben, fordert aber gleichzeitig faktenbasierte Entscheidungen hinsichtlich der weiteren Antibiotikaminimierung.

  • 21.10.2015 Tierärzte warnen: Nicht voreilig auf das Kupieren von Ringelschwänzen verzichten

    Ein unkritischer und voreiliger Ausstieg aus der üblichen Praxis, den Ringelschwanz im frühen Saugferkelalter zu kupieren, könnte in vielen landwirtschaftlichen Betrieben tierschutzrelevante Probleme provozieren. Zu diesem Ergebnis kommt die Mitgliederversammlung der bpt-Fachgruppe Schwein anlässlich des bpt-Kongresses in München.

  • 15.10.2015 bpt-Kongress 2015: Gelungene Premiere in München

    Der diesjährige bpt-Kongress fand vom 8. bis 11. Oktober erstmals im Internationalen Congress Center in München statt. Mit rund 1.700 überaus zufriedenen Teilnehmern und 147 Ausstellern war die Premiere in München ein voller Erfolg. Die bayerische Landeshauptstadt wird künftig fester Südstandort für die bpt-Kongresse in den ungeraden Jahren sein – in 2017 mit dem Gastland Schweiz.

  • 09.10.2015 Dr. Siegfried Moder neuer bpt-Präsident

    Im Rahmen des bpt-Jahreskongresses vom 8. bis 11. Oktober in München wurde in der gestrigen Mitgliederversammlung Dr. Siegfried Moder zum neuen Präsidenten gewählt. Als 1. Vizepräsidentin steht ihm Dr. Petra Sindern, als 2. Vizepräsident Dr. Karl-Heinz Schulte zur Seite.

  • 05.10.2015 Antibiotika-Diskussion: Dringend mehr Sachverstand nötig

    „Das Thema Resistenzentwicklung rein emotional anzugehen, bringt weder eine Lösung für die Veterinärmedizin noch für den Humanbereich“, sagte Dr. Rainer Schneichel, Vizepräsident der LTK Rheinland-Pfalz und des bpt, anlässlich der Podiumsdiskussion zum Thema „Wie viel ist genug? Antibiotika in der Tierproduktion“am 21. September in der Mainzer Staatskanzlei.

  • 25.06.2015 Präsident Dr. Götz in BFB-Vorstand gewählt

    Der Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), Dr. Hans-Joachim Götz, vertritt in den kommenden zwei Jahren die Tierärzteschaft im Vorstand des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB).

  • 24.06.2015 Ärzteschaft agiert weiter mit Schuldzuweisungen - Lösungsorientierte Diskussion beim Fachgespräch „Antibiotika in der Medizin“ erforderlich

    Die Politik hat sich nachdrücklich zum One Health-Ansatz, der die Gesundheit von Mensch und Tier sowie Landwirtschaft und Umwelt einbezieht, bekannt. Die organisierte Ärzteschaft ignoriert jedoch noch immer die eigene Verantwortung und agiert lieber weiter mit Schuldzuweisungen und unreflektierten Forderungen in Richtung Veterinärmedizin.

  • 28.05.2015 Tierärzte fordern: Bundesregierung muss DART 2020 beim G7-Gipfel konsequent vertreten

    Mit der Neufassung der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART 2020) hat Deutschland eine Vorreiterrolle beim Kampf gegen Antibiotikaresistenzen eingenommen. Jetzt gilt es, die Inhalte auch auf europäischer und internationaler Ebene konsequent zu vertreten.

 

Ihr Ansprechpartner

Astrid Behr
Leitung Externe Kommunikation, Pressestelle
Tel: 069 669818-15
Fax: 069 669818-55
E-Mail Kontakt
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.