Kopfgrafik
 
 

Pressemitteilungen

24-Stunden-Hotline für Presseanfragen: 01 51 / 14 28 73 64

  • 04.05.2021 bpt-INTENSIV 2021: Tagungsteilnehmer hochzufrieden mit digitaler Kleintierfortbildung

    Die renommierte Kleintiertagung „bpt-INTENSIV Kleintier“, die Pandemie-bedingt vom 29. April bis 2. Mai virtuell stattfand, war mit mehr als 1.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein voller Erfolg dank des monatelangen, unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten.

  • 30.04.2021 Erstmals „Medienpreis für Tiergesundheit“ vergeben: „Ausgezeichnetes Impfwissen für Hund und Katze“

    Die Journalistinnen Sylvia Kunert und Dr. Iris Wagner-Storz sind die ersten Preisträgerinnen des „Medienpreis Tiergesundheit“. Ihre Beiträge – ein Podcast-Interview und ein digitaler, multimedialer Ratgeberartikel – informieren fachlich fundiert und zugleich auch unterhaltend „in herausragender Weise über Schutzimpfungen bei Hund und Katze“, urteilt die Jury.

  • 23.03.2021 Unzufrieden im Traumberuf: Angestellte Tierärzte beklagen überlange Arbeitszeiten und Unterbezahlung

    Viele angestellte Tierärztinnen und Tierärzte arbeiten länger, als es das Arbeitszeitgesetz erlaubt. Ihre Arbeitszeit wird jedoch häufig gar nicht erfasst. Das hat eine Umfrage des Arbeitskreises Angestellte Tierärzte im bpt im vergangenen Jahr unter angestellten Tierärzten ergeben. bpt-Präsident Moder appelliert deshalb an alle tierärztlichen Arbeitgeber den rechtlichen Rahmen des Arbeitszeitgesetzes zu beachten.

  • 26.01.2021 Tierarzneimittelgesetz - Tierärzteverbände fordern: Gesetzgebungsverfahren sofort stoppen

    Die Präsidenten der tierärztlichen Verbände Bundestierärztekammer, Bundesverband der beamteten Tierärzte und Bundesverband Praktizierender Tierärzte haben Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner Ende vergangener Woche schriftlich aufgefordert, die Umsetzung eines nationalen Tierarzneimittelgesetzes in dieser Legislaturperiode zu stoppen, damit ein transparenter Diskussionsprozess möglich wird. Sie sind sind sich einig darin, dass sie sich an einem derart intransparenten und unausgereiften Verfahren weder beteiligen können noch wollen.

  • 20.01.2021 Keine halben Sachen: bpt-INTENSIV und bpt-Kongress in diesem Jahr DIGITAL

    In 2021 werden sowohl die bpt-INTENSIV Kleintiertagung als auch der bpt-Kongress rein digital stattfinden. Neuer Kongresstermin ist der 28. Oktober bis 3. November. Das haben die Gremien der bpt Akademie Anfang Januar nach ausführlicher Diskussion beschlossen. Eine Rückkehr zur Präsenz ist für 2022 geplant.

  • 26.11.2020 Besucherrekord: bpt-Kongress 2020 DIGITAL setzt neue Maßstäbe

    Der bpt-Kongress 2020, der in diesem Jahr vom 19. bis 25. November erstmals virtuell stattfand, war ein voller Erfolg. Mit insgesamt 3.070 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der Digitalkongress nicht nur eine gelungene Premiere in der virtuellen Welt, sondern auch der erfolgreichste Kongress in der 100-jährigen bpt-Geschichte mit durchweg positiver Resonanz.

  • 20.11.2020 bpt-Kongress 2020 DIGITAL: Erfolgreicher Start mit vielen Teilnehmern

    Für 2.200 angemeldete Tierärztinnen und Tierärzte öffneten sich gestern die Pforten zu Europas erstem digitalen Praktikerkongress. Die offizielle Kongresseröffnung mit anschließender Diskussion zum Thema "Coronakrise in der Tierarztpraxis" fand am Abend live aus dem Studio in der bpt-Geschäftsstelle in Frankfurt statt.

  • 01.10.2020 Abstimmung: Welches berufspolitische Thema soll auf die Kongressbühne?

    Worum es bei der berufspolitischen Live-Diskussion zum Kongressabschluß am 25. November gehen soll, darüber entscheiden Tierärztinnen und Tierärzte per Abstimmung. Vier Themen stehen zur Auswahl. Stimmen Sie bis spätestens 15. Oktober hier ab.

  • 24.09.2020 bpt-Kongress 2020: Anmeldestart für Europas ersten digitalen Praktikerkongress

    Über 80 Stunden Fortbildung, interaktive Fachmesse, berufspolitische Live-Diskussionen und eine Jobmesse mit Live-Karrieretag – der bpt organisiert als Reaktion auf die Coronakrise im November 2020 den europaweit ersten komplett digitalen Praktikerkongress. Das komplette ATF-anerkannte Fachprogramm ist jetzt online abrufbar und die Anmeldung ab sofort möglich.

  • 25.08.2020 Tierschutz-Hundeverordnung: Noch nicht ganz rund

    Der bpt begrüßt die geplante Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung, mit der die Haltung und Nutzung von Hunden wirklich tierschutzgerechter wird. Sie sollte keinesfalls auf das zweimalige Gassigehen pro Tag reduziert werden, das im Zweifel von den Behörden auch gar nicht kontrolliert werden könnte. Dennoch fehlt gerade aus Tierschutzgründen noch Wichtiges.

 

Ihr Ansprechpartner

Astrid Behr
Leitung Externe Kommunikation, Pressestelle
Tel: 069 669818-15
Fax: 069 669818-55
E-Mail Kontakt
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.