Logo
 
 

Tierärzte haben über berufspolitisches Thema entschieden

Abstimmung

Worum es bei der berufspolitischen Live-Diskussion zum Kongressabschluss am
25. November gehen soll, darüber haben rund 200 Tierärztinnen und Tierärzte per Abstimmung entschieden.

Platz 1: Fachkräftemangel in der Tierarztpraxis – Alles gut mit Tarifvertrag?

Die Zahl der angestellten Tierärztinnen und Tierärzte wächst kontinuierlich Jahr für Jahr (aktuell: 9.200). Sie sind auf dem Weg, die selbständigen Praktiker (12.000) einzuholen. Trotzdem klagen diese über Personalmangel. Woran liegt das? Kann ein Tarifvertrag die Situation entschärfen? Oder braucht es andere Instrumente, um das Arbeitsfeld Tierarztpraxis attraktiver zu gestalten?

Diese Fragen brennen offensichtlich den meisten unter den Nägeln. Deshalb hat es das Thema „Fachkräftemangel in der Tierarztpraxis – Alles gut mit Tarifvertrag?“ mit 31,18 % der Stimmen auf Platz 1 geschafft und wird damit das berufspolitische Thema der Live-Diskussion zum Kongressabschluss am 25. November.

Den zweiten Platz belegte „Nagelprobe für die Tierliebe – Notdienstpflicht vs. Unwirtschaftlichkeit“ (27,96%), gefolgt von „Spezialist oder Allrounder – Was muss ein/e Praxisinhaber/in in Zukunft können?“ (20,43 %) und „Das neue EU-Tierarzneimittelrecht (ab 2022) – Resistenzbekämpfer oder Bürokratiemonster?“ (15,05 %).

Wir danken allen für die Teilnahme an unserer Umfrage.

Alle berufspolitischen Kongressthemen auf einen Blick finden Sie hier.




 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.