Kopfgrafik
 
 
 
 

Willkommen

 
 

Aktuelle Meldungen

 

Antibiotika-Resistenzen
Sammlung informativer Websites und Dokumente

 
  • 14.02.2018 Antibiotikaresistenzen: Treffen mit WHO-Vertretern in Genf

    In Punkto antimikrobielle Resistenzen steht bekanntermaßen der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung unvermindert in der Kritik. Der bpt wollte jetzt konkret wissen, wie die WHO die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung von Resistenzen in Deutschland tatsächlich beurteilt. Dazu fand gestern ein Gespräch bei der WHO in Genf statt.

  • 05.02.2018 Im SS 2018 geht‘s los: Wahlpflichtfach „Ökonomie in der Tiermedizin“ in Hannover

    Ab dem Sommersemester 2018 wird an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover erstmals in Zusammenarbeit von bpt und TiHo ein Wahlpflichtfach „Ökonomie in der Tiermedizin“ angeboten. Die schon seit vielen Jahren vom bpt erhobene Forderung findet damit erstmals konkreten Eingang in das Tiermedizinstudium.

  • 02.02.2018 Kein guter Tag: TÄHAV ohne Aussprache im Bundesrat verabschiedet

    Heute, kurz vor 12 Uhr, hat der Bundesrat ohne Aussprache der Änderung der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung mit großer Mehrheit zugestimmt. Nicht nur die Änderungsanträge des Agrarausschusses, auch ein vom bpt heftig kritisierter Entschließungsantrag wurden einfach durchgewunken.

  • 01.02.2018 Expertennetzwerk fordert bundeseinheitliche Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hunde und Katzen

    Warum eine bundesweit einheitliche Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere unerlässlich ist, haben die Experten des Netzwerks „Kennzeichnung und Registrierung (K&R)“ am vergangenen Dienstag im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin erläutert. Nach einem Appell an die anwesenden Abgeordneten des Deutschen Bundestages, endlich die Notwendigkeit einer solchen Regelung zu erkennen präsentierten sie einen konzeptionellen Vorschlag zur zeitnahen einfachen Umsetzung.

  • 30.01.2018 TÄHAV-Entscheidung: Teuer für Tierhalter - unsicher für Tierärzte

    Am Freitag entscheidet der Bundesrat über das Schicksal der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung. Rechtlich ungeklärte Fragen, zusätzlicher Kostenaufwand für Tierhalter und mangelnder Nutzen für die Verbesserung der Gesundheit von Tieren und Menschen stellen die Neuregelung jedoch infrage. Die Entscheidung sollte deshalb vertagt und die Verordnung nochmals sorgfältig diskutiert werden.

  • 24.01.2018 StIKo Vet-Stellungnahme: Umwidmung von immunologischen Tierarzneimitteln

    In ihrer aktuellen Stellungnahme weist die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) darauf hin, dass für viele Tierarten, die in Deutschland oder Europa von untergeordneter wirtschaftlicher Bedeutung sind, keine oder nicht genügend Tierimpfstoffe zur Verfügung stehen und greift ausführlich die problematischen Aspekte der Umwidmung immunologischer Tierarzneimittel auf, die für andere Anwendungsgebiete oder Zieltierarten zugelassenen sind.

  • 23.01.2018 Trotz heftiger bpt-Gegenwehr: Kommt die neue TÄHAV noch diesen Februar?

    Wenn der Bundesrat am 2. Februar zustimmt, dann könnte die neue Tierärztliche Hausapothekenverordnung (TÄHAV) noch im Februar d. J. im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden. Der Agrarausschuss hat der Vorlage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft am 18.Januar mit kleinen Änderungen zugestimmt; demnach wollen die Länder die TÄHAV noch weiter verschärfen. Die vom bpt geforderten Präzisierungen bei unbestimmten Rechtsbegriffen bleiben aus.

  • 23.01.2018 Was bedeutet der Brexit für die deutschen Tierärzte?

    Auf dem diesjährigen bpt-Neujahrsempfang in Berlin warnte FVE-Vizepräsident Rens van Dobbenburgh angesichts des Brexits vor der Erwartung eines „business as usual“ im tierärztlichen Bereich. Ob nach den Verhandlungen auf höchster Ebene genügend Spielraum bleibe, um den alten Weg fortzusetzen, sei völlig offen.

  • 22.01.2018 IGW Berlin: Presseeinladung zur Podiumsdiskussion „Tierärztliche Plattform Tierschutz“

    Um mit tierärztlicher Kompetenz und unter Einbeziehung breiter Kreise der Gesellschaft und themenverwandter natur- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen einen konstruktiven Dialog zur ethischen Verantwortung des Menschen für das Tier zu fördern und vermittelnd zu wirken, gründen fünf tierärztliche Verbände die „Tierärztliche Plattform Tierschutz“. Informieren Sie sich im Detail über die Plattform und diskutieren Sie mit den Mitgliedern.

  • 17.01.2018 Klare Botschaften beim bpt-Neujahrsempfang 2018

    Beim heutigen Neujahrsempfang des bpt in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin hat bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder nochmals eindringlich dafür geworben, den vorliegenden Entwurf für die Tierärztliche Hausapothekenverordnung im Bundesrat abzulehnen. Vor rund 70 Gästen aus Bundestag, Bundesministerien- und behörden, Landesregierungen, Verbänden, Tierärzteschaft, Wissenschaft und Presse warb Moder außerdem für eine zügige gesetzliche Verankerung der tierärztlichen Bestandsbetreuung und für ein Verbot des Internethandels für Tierarzneimittel (EU-Tierarzneimittelrecht). Lesen Sie die Rede von bpt-Präsident Moder im Wortlaut hier.

 
 
 
 
 

Tagungsvideos

bpt-Kongress 2017 München

bpt-Kongress 2017 - Willkommen in München

bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis 2017

25. bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis 2017
 

Nutztiere

Nutztiere: Tierschutz und Tierwohl - Jeder ist verantwortlich
 

Interviews

Dr. Siegfried Moder über die Novelle der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung

Dr. Siegfried Moder über die Novelle der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung

Dr. Siegfried Moder über Ziele und Investoren

Dr. Siegfried Moder über Ziele und Investoren

Dr. Hans-Joachim Götz über Reserveantibiotika

Dr. Hans-Joachim Götz über Reserveantibiotika

Dr. Hans-Joachim Götz zum Dispensierrecht

Dr. Hans-Joachim Götz zum Dispensierrecht

Dr. Hans-Joachim Götz zur 16. AMG-Novelle

Dr. Hans-Joachim Götz zur 16. AMG-Novelle

Dr. Hans-Joachim Götz zum Erhalt der GOT

Dr. Hans-Joachim Götz zum Erhalt der Gebührenordnung für Tierärzte

Dr. Hans-Joachim Götz über Reduzierung des Antibiotikaverbrauchs

Dr. Hans-Joachim Götz über Reduzierung des Antibiotikaverbrauchs
 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.